Vom kleinen Finger
bis zum großen Zeh

Motorische Bewegungsschienen bringen alle Gelenke in Bewegung, ohne dass der Patient die eigene Muskelkraft einsetzen muss. Diese passive Bewegungstherapie kann die manuelle Therapie nach Operationen an Gelenken und Bändern sinnvoll ergänzen.

Die kontinuierliche passive Bewegungstherapie – auch CPM genannt als Abkürzung für Continuous Passive Motion – bringt den Patientinnen und Patienten viele Vorteile:

  • Verbesserung des Gelenkstoffwechsels
  • Aufbau von Knorpel
  • Verbesserung oder Vermeidung von Gelenksteifen
  • Erhöhung der Zugfestigkeit von Bändern
  • schnellere Ergussresorbtion
  • Verbesserung der Blut- und Lymphzirkulation
  • Vorbeugung von Thrombosen und Embolien

Klicken Sie links auf den gewünschten Navigationspunkt oder direkt auf das Gelenk unseres Manichinos.


Hilfsmittelnummern

Nach dem Bundesanzeiger 145a/48, Produktgruppe 32 »Therapeutische Bewegungsgeräte« sind den einzelnen Produkten Hilfsmittelnummern zugeordnet:

Bewegungsschienen (CPM)

Sprunggelenk JACE A200 und JACE A202 32. 02. 01. 0000
Knie JACE K100 und JACE K90 32. 04. 01. 0000
Ellenbogen JACE E700 32. 08. 01. 0000
Schulter JACE S600 und JACE S603 32. 09. 01. 0000

Dynamische Orthesen

Ellenbogen JACE-Glide E 23. 08. 02. 0000
Knie JACE-Glide K 23. 04. 02. 0000
Hand JACE-Glide W 23. 07. 02. 0000